Selbstgebastelter Schussapparat verletzt Teenager

Großlangheim - Ein 13-Jähriger hat am Wochenende einen selbstgebastelten Schussapparat in einem Feld in Großlangheim (Landkreis Kitzingen) gefunden. Als das Gerät versehentlich losging, wurde der Teenager verletzt.

Das teilte die Polizei in Würzburg am Sonntag mit. Als der 13-Jährige den Apparat am Freitag seinem Großvater zeigen wollte, löste sich ein Schuss. Es gab einen lauten Knall und ein Aluminiumstück flog rund 80 Meter weit auf einen angrenzenden Acker. Durch den Rückstoß zog der Jugendliche sich leichte Verletzungen zu.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass ein Unbekannter einen Stapel Eisenmatten, die zur Verstärkung von Betondecken benutzt werden, auf dem Feld abgelegt hatte. In unmittelbarer Nähe wurde auch das Schussgerät gefunden. Die Polizei vermutet nun, dass jemand möglicherweise seinen Eisenschrott auf illegale Art und Weise loswerden wollte und sucht nach Zeugen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare