Selbstgebauter Böller verletzt Mann schwer

Erlangen - Bei der Explosion eines selbst gebauten Silvesterböllers hat sich ein 70-Jähriger in Erlangen schwer verletzt.

 Wie das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) in München mitteilte, zog sich der Mann in seinem Hobby-Labor in der Silvesternacht schwere Augenverletzungen und leichte Verbrennungen an den Händen zu. Er hatte im Keller seines Anwesens mit verschiedenen erlaubnispflichtigen Chemikalien hantiert. Zur Zeit der Explosion war der Mann allein im Keller, andere Personen wurden nicht verletzt. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Silvester 2011: So ließ es die ganze Welt krachen

Silvester 2011: So ließ es die ganze Welt krachen

Die Sprengstoffermittler des LKA übernahmen noch in der Nacht die Ermittlungen. Die Technische Sondergruppe des LKA stellte am Tatort eine Vielzahl von Chemikalien sicher, die in den kommenden Tagen untersucht werden sollen. Zwei Beamte der Erlanger Polizei erlitten Reizungen der Atemwege und wurden vorsichtshalber ambulant versorgt. Bis zur endgültigen Freigabe des Tatortes soll das Anwesen versiegelt bleiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare