Wohnhaus brennt: Polizei vermutet Blitzeinschlag

Seybothenreuth/Bayreuth - Im Landkreis Bayreuth ist am Donnerstagmorgen ein Einfamilienhaus abgebrannt, die Ursache des Feuers ist noch unklar - die Polizei vermutet einen Blitzeinschlag.

“Es gab zu diesem Zeitpunkt ein Gewitter“, sagte eine Polizeisprecherin in Bayreuth. Insgesamt ist bei dem Brand in Seybothenreuth ein Sachschaden von rund 150 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, die fünf Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Das Feuer war im Dachgeschoss ausgebrochen. Ein Blitzschlag sei deshalb “sehr wahrscheinlich“, erläuterte die Sprecherin. Dennoch ermittelten Experten der Kripo vor Ort zur genauen Ursache.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare