Bayern heult: Sirenenalarm im Freistaat

München - Um 11 Uhr wird es laut in Bayern: Der Freistaat testet am Mittwochvormittag sein Sirenenwarnsystem. Was die Bevölkerung beachten sollte:

Los geht's um Punkt 11 Uhr: Bayernweit heulen dann eine Minute lang die Sirenen auf. Getestet wird der auf- und abschwellende Heulton, der die Bevölkerung darauf hinweist, dass sie ihre Rundfunkgeräte anschalten und auf Durchsagen achten sollen.

Sirenen stehen im 25-Kilometer-Umkreis um die Bayerischen Kernkraftwerke und im Umkreis um die der Störfallverordnung unterliegenden Betriebe mit besonderem Gefahrenpotential. Daneben gibt es noch die "Feuerwehrsirenen". 

Einen Überblick, welche Gemeinden am Probealarm teilnehmen, finden Sie hier!

kb

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare