Sitzheizung setzt Fahrer in Brand

St. Englmar - Eine defekte Sitzheizung hat einen 54 Jahre alten Autofahrer aus dem Landkreis Regen in Brand gesetzt. Der Mann hatte auf der Fahrt von Neukirchen nach St. Englmar plötzlich bemerkt, dass der Sitz immer heißer wurde.

Ehe er jedoch anhalten konnte, haben bereits der Autositz und die Beinkleider Feuer gefangen, teilte die Polizei mit. Ein weiterer Autofahrer konnte die Flammen löschen.

Die Einsatzkräfte hatten einen Rettungshubschrauber zum Unfallort geschickt, weil sie zunächst davon ausgegangen waren, dass sich der Mann angezündet hatte. Bei der Untersuchung stellten die Ärzte glücklicherweise aber nur leichte Verbrennungen fest.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare