Söder verspricht GBW-Mietern sozialen Schutz

+
Bayerns Finanzminister Markus Söder sichert den GBW-Mietern sozialen Schutz zu.

München - Markus Söder verspricht den 85.000 GBW-Mietern vollen sozialen Schutz. Zudem will der Finanzminister den erwarteten Verkauf der bayerischen Wohnungsgesellschaft innerhalb eines Jahres abwickeln.

Finanzminister Markus Söder (CSU) will den erwarteten Verkauf von Bayerns größter Wohnungsgesellschaft GBW innerhalb eines Jahres abwickeln und verspricht den 85.000 Mietern vollen sozialen Schutz. Den Wert der 33.000 Wohnungen taxierte Söder am Freitag auf “ein bisschen mehr als“ 1,5 Milliarden Euro.

Söder will am kommenden Montag ein erstes Gespräch mit den Oberbürgermeistern von München, Nürnberg und anderen beteiligten Kommunen führen, an die Söder die GBW-Wohnungen am liebsten abgeben würde. “Wir verkaufen nicht ohne die Sozialcharta“, betonte der Finanzminister.

Die GBW-Charta schließt drei Dinge aus: Kündigung von Mietern über 60, die Umwandlung in Eigentumswohnungen und Luxussanierungen. Die Wohnungsgesellschaft gehört bisher zu 92 Prozent der BayernLB, die Bank muss die Wohnungen aller Voraussicht nach auf Anordnung der EU-Kommission verkaufen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare