Passau

Sohn rettet Vater - zwei Verletzte bei Brand

Passau  - Bei einem Wohnungsbrand in Passau haben sich dramatische Szenen abgespielt: Ein 51-Jähriger rettete seinen Vater vor den Flammen.

Ein Anwohner hatte am Mittwoch dichten Rauch bemerkt, der aus der Wohnung des 78-Jährigen quoll. Er verständigte den Sohn des Rentners. Dieser eilte zum Unglücksort und drang nach Angaben der Polizei gerade noch rechtzeitig in die bereits mit Rauch gefüllte Wohnung ein. Der Vater stand zu diesem Zeitpunkt in der Küche und wurde von seinem Sohn ins Freie gebracht, bevor die Flammen auf das gesamte Wohnungsinventar übergriffen.

Beide zogen sich leichte Rauchvergiftungen zu. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

-

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare