Soldat durch Schuss aus Signalpistole verletzt

Wildflecken - Ein Soldat ist in der Rhönkaserne in Wildflecken (Landkreis Bad Kissingen) durch einen Schuss aus einer Signalpistole verletzt worden. Jetzt wird gegen seinen Kameraden ermittelt.

Der 28-Jährige kam mit einer Fleischwunde in ein Krankenhaus, wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg am Freitag mitteilte. Der Soldat hatte am Donnerstagabend gemeinsam mit einem Kameraden nach einem Ausbildungstag Ausrüstungsmaterial auf Vollständigkeit überprüft. Der 31 Jahre alte Kollege kontrollierte dabei im Keller der Kaserne auch eine Signalpistole, aus der sich ein Schuss löste. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare