13 Verletzte

Reizstoffalarm im Sozialrathaus Fürth

Fürth - Durch einen unbekannten Reizstoff sind im Sozialrathaus 13 Menschen leicht verletzt worden. Der Täter hat es geschafft, die Flüssigkeit schnell im Gebäude zu verteilen.

Die flüssige Substanz, die an einer Bürotür angebracht worden war, hatte sich innerhalb kurzer Zeit im gesamten Gebäude verteilt und bei den Betroffenen Atemwegsreizungen ausgelöst, wie die Polizei am Dienstag in Nürnberg mitteilte. Nachdem die Berufsfeuerwehr die Innenräume des Sozialrathauses mit einem Gerät belüftet und den Reizstoff entfernt hatte, konnten die Büroräume wieder betreten werden. Die verletzten Personen wurden noch vor Ort vom Rettungsdienst betreut. Wie die Substanz ins Sozialrathaus gelangte, ist noch unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare