Spaenle senkt Maximalgröße der Grundschulklassen

+
Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU)

München - Angesichts zurückgehender Schülerzahlen senkt Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) die Obergrenzen für die erste und zweite Klasse.

München - Angesichts zurückgehender Schülerzahlen senkt Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) die Obergrenzen für die erste und zweite Klasse. Ab nächstem Jahr dürfen in der ersten Klasse maximal 28 statt bisher 29 Kinder in einer Klasse sitzen, in der zweiten 29 statt bisher 30. “Die Lehrkräfte können sich damit intensiver unseren Kindern zuwenden und sie stärker individuell fördern“, teilte Spaenle am Dienstag in München mit. Die durchschnittliche Klassengröße an den Grundschulen liegt mit derzeit rund 22 Schülern ohnehin weit unter den zulässigen Obergrenzen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare