Klare Worte von Spaenle

Aus für die "Zwölf-Stämme-Schule"

München - Im Schulkonflikt mit der fundamentalistischen christlichen Gruppe „Zwölf Stämme“ zeigt Kultusminister Ludwig Spaenle Härte. Er nennt Gründe, um deren Schule zu schließen.

Spaenle will die Genehmigung für die religiöse Privatschule widerrufen, weil sie die Auflagen des Ministeriums nicht erfüllt hat. „Wir handeln jetzt im Sinne der Kinder“, sagte Spaenle am Mittwoch. „Wir werden gegenüber der Gruppierung deutlich machen, dass die Genehmigung für die Schule im Sinne der Erfüllung der Schulpflicht mit dem laufenden Schuljahr zu Ende geht.“ Die Schulpflicht werde durchgesetzt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare