Nach einem Jahr: Spielearchiv steht noch immer auf der Straße

Nürnberg - Auch rund ein Jahr nach dem Umzug des Deutschen Spielearchivs von Marburg nach Nürnberg ist dafür noch immer kein geeigneter Platz gefunden. Wie die weiteren Pläne aussehen:

Ein Großteil der 30 000 Brett- und Gesellschaftsspiele lagert noch in einem Museumsdepot am Stadtrand. Jetzt sind aber zumindest geeignete Räumlichkeiten gefunden worden, wo die Archivmitarbeiter neue Spiele sammeln und inventarisieren können und wo die Bibliothek mit rund 7000 Fachbüchern zugänglich ist.

“Unser Ziel ist es, alles in einem Haus unterzubringen“, sagte Helmut Schwarz, Leiter des Nürnberger Spielzeugmuseums, am Montag. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht, ergänzte der Direktor der Museen der Stadt Nürnberg, Matthias Henkel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare