Sportflugzeug möglicherweise wegen Pilotenfehler abgestürzt

Günzburg/Kempten - Ein Pilotenfehler war möglicherweise die Ursache für den Absturz eines Sportflugzeugs mit zwei Toten nahe Günzburg.

Lesen Sie dazu auch:

Flugzeugabsturz bei Günzburg: Zwei Männer sterben

Die Obduktion der Leichen habe ergeben, dass der Pilot und sein Begleiter in der vergangenen Woche beim Aufprall ums Leben kamen und das Unglück nicht etwa durch einen Herzinfarkt ausgelöst wurde, sagte ein Sprecher der Polizei in Kempten am Dienstag. Da bislang keine technischen Fehler gefunden worden seien und Nebel die Sicht am Unglückstag erschwerte, könne menschliches Versagen nicht ausgeschlossen werden. In den kommenden Monaten soll ein Gutachten die Absturzursache abschließend klären.

dpa

Die Bilder zum Flugzeugabsturz

Die Bilder zum Flugzeugabsturz bei Günzburg

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare