Stickstoffdioxidbelastung in Bayern im Rahmen

+
Stickstoffdioxid ist unter anderem Bestandteil des Abgases von Kraftfahrzeugen

München - Die Belastung der Luft mit Stickstoffdioxid ist in Bayern offenbar im grünen Bereich - in Deutschland dagegen vielerorts nach wie vor zu groß.

Laut Daten der Internetseite des Umweltbundesamtes vom Sonntag überschritten die Messwerte im Freistaat in den vergangenen drei Monaten nur selten die Grenzwerte.

Der EU-„Grenzwert für den Schutz der menschlichen Gesundheit“ liegt bei 200 Mikrogramm NO2 pro Kubikmeter Luft. In München am Mittleren Ring war dieser Grenzwert an der Messstation Landshuter Allee seit Dezember an acht Tagen überschritten. Dagegen zeigten die Messstationen am Münchner Stachus, in Nürnberg, Augsburg, Kempten, Regensburg, Passau und Würzburg keine Überschreitung.

Die Feinstaubbelastung war ebenfalls in der Landshuter Allee in München hoch: In den vergangenen drei Monaten wurde der Grenzwert ein Dutzend Mal überschritten, in Augsburg, Nürnberg, Würzburg, Regensburg oder Passau an zwei bis fünf Tagen. Vor allem an Silvester und Neujahr mit Feuerwerk und Böllern wurden die zulässigen 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft überschritten.

Deutschlandweit wurde an jeder zweiten städtischen verkehrsnahen Messstation im vergangenen Jahr eine zu hohe Konzentration von Stickstoffdioxid registriert, wie das Umweltbundesamt berichtete. Stickstoffdioxid und Feinstaub hätten Luftqualität und Gesundheit belastet. „Beim Stickstoffdioxid war die Belastung im Vergleich zu den Vorjahren nahezu unverändert hoch“, stellte das Umweltbundesamt fest.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare