Stier zerlegt Küche und verletzt Mann

Harburg - Den Weg in das Schlachthaus wollte ein Stier nicht so einfach über sich ergehen lassen. Er flüchtete - und richtete Chaos an.

Eine Spur der Zerstörung hat ein entlaufener Stier am Montag auf einem Bauernhof im schwäbischen Harburg hinterlassen. Auf dem Weg ins Schlachthaus des bäuerlichen Betriebs im Landkreis Donau-Ries entkam das 700 Kilo schwere Tier und flüchtete über die offene Haustür ins Wohnhaus. Wie die Polizei in Augsburg mitteilte, herrschte auf dem Hof Hochbetrieb wegen eines islamischen Feiertags. Ein 66-jähriger Mann stieß mit dem flüchtenden Stier zusammen und wurde am Knie verletzt. Er musste in eine Klinik gebracht werden. Das Tier sei so aggressiv gewesen, dass es beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte bereits die gesamte Küche zerlegt hatte. Die Polizei musste es mit einem gezielten Schuss töten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare