Stiftung für Oberfrankens Hochschulen

+
Die Uni Bayreuth.

Bayreuth - Die vier Hochschulen Oberfrankens wollen künftig noch enger zusammenarbeiten, um Wissenschaftler und Studenten nach Nordbayern zu locken. Unterstützt werden sollen sie dabei von einer neuen Stiftung.

Derzeit sammelt ein Förderkreis Geld für die Gründung der Wissenschaftsstiftung Oberfranken. Mit im Boot sind auch die Wirtschaftskammern.

Das Werben um Studenten werde in Zukunft zunehmen, sagte Hans F. Trunzer, der zum Vorstand des Kreises gehört, am Dienstag in Bayreuth. Hier wolle die Stiftung den Universitäten Bayreuth und Bamberg sowie den Hochschulen Coburg und Hof unter die Arme greifen. Zudem solle ein Elitecampus für besonders begabte Studenten eingerichtet werden. Auch die Zusammenarbeit mit in Oberfranken angesiedelten Unternehmen solle unterstützt werden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare