In Unterfranken

Stinke-Unfall: 20.000 Liter Gülle ausgelaufen

Maroldsweisach - Dieser Unfall stinkt den Beteiligten sicher gewaltig - im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Güllewagen ist beim Abbiegen umgekippt und hat seine Ladung verloren.

Ein Sattelzug mit 20 000 Litern Gülle an Bord hat im unterfränkischen Landkreis Haßberge fast seine gesamte stinkende Ladung verloren. Wie die Polizei mitteilte, war das Gespann am Freitag auf der Bundesstraße 279 in Maroldsweisach beim Abbiegen umgestürzt und in einer Grünfläche gelandet. Der Tank wurde beschädigt und lief fast komplett aus. Die Feuerwehr baute Sperren auf, um zu verhindern, dass die Gülle in einen nahen Bach fließt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare