Stockbesoffen im Milchlaster unterwegs

Bayreuth - Gleich zwei Mal hat die Polizei in Oberfranken völlig betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen.  

Zwei Extremfälle von Alkohol am Steuer hat die oberfränkische Polizei am Montagabend registriert. Auf der A73 bei Zapfendorf (Landkreis Bamberg) zogen die Beamten den völlig desorientierten Fahrer eines Milchlasters mit 1,86 Promille aus dem Verkehr.

In Hof fuhr ein Mann mit hoher Geschwindigkeit auf eine Frau zu, die ihren Hund spazieren führte. Der Fahrer stieg kurz aus und lachte die empörte Frau aus, berichtete die Polizei am Dienstag in Bayreuth. Wenig später wurde der 66-Jährige gefasst. Er hatte 2,28 Promille Alkohol im Blut. Sein 77-jähriger Beifahrer lag am Boden. Er wurde mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare