Szenen wie im Film

Vier Polizisten bei Einbrecherjagd verletzt

Würzburg - Mit Schüssen auf die Reifen haben Polizisten einen mutmaßlichen Einbrecher gestoppt. Ein Augenzeuge meldete am Sonntagmorgen Personen auf dem Gelände einer Omnibusgesellschaft.

Die Polizei umstellte das Gelände in Würzburg. Als Beamten auf ein in der Nähe geparktes Auto zuliefen, gab der Fahrer Gas und fuhr auf einen Polizeibeamten zu, der sich mit einem Sprung zur Seite rettete.

Die Beamten schossen auf die Reifen und konnten den Fahrer kurze Zeit später stoppen. Da der Mann nicht aussteigen wollte, schlug ein Polizist eine Scheibe ein. Der Mann versuchte sich noch zu wehren, als die Beamten ihn aus dem Auto zogen. Vier Polizisten und der mutmaßliche Einbrecher wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Aufgrund von Augenzeugenberichten geht die Polizei von einem Komplizen aus, der noch gesucht wird.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare