29-Jährigen Freisinger gefasst

Polizei jagt flüchtenden Räuber mit 230 km/h

+
Nach einer gefährlichen Verfolgungsjagd stellten Polizisten in der Nacht zum Mittwoch einen Tankstellenräuber aus Freising.

Weibersbrunn/Freising- Ein Tankstellenräuber wurde in der Nacht zum Mittwoch in Franken nach einer wilden Verfolgungsjagd von der Polizei gestellt. Mit Hochgeschwindigkeit wollte der Freisinger den Beamten entkommen.

Der 29-Jährige war mit bis zu 230 Stundenkilometern über die Autobahn 3 von Weibersbrunn (Landkreis Aschaffenburg) Richtung Nürnberg gerast, um seine Verfolger abzuschütteln.

Wie die Polizei mitteilte, hatte er zuvor eine Tankstelle auf der Rastanlage Spessart-Süd überfallen und mehrere hundert Euro erbeutet. Kurz vor Erlangen konnten die Beamten den Mann aus Freising anhalten und festnehmen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare