Tarifstreit im Nahverkehr endgültig beigelegt

München - Aufatmen für alle Pendler: Der Tarifkonflikt im öffentlichen Nahverkehr ist endgültig vorbei. 86 Prozent der Beschäftigten haben für den ausgehandelten Tarifvertrag gestimmt. Was sich dadurch ändert:

In einer Urabstimmung stimmten rund 86 Prozent der Beschäftigten unter dem Dach des Deutschen Beamtenbundes (DBB Tarifunion) für die Übernahme des zuvor bereits zwischen den Arbeitgebern und der Gewerkschaft Verdi ausgehandelten Tarifvertrags, wie der DBB am Freitag mitteilte.

Der DBB vertritt bayernweit rund 1000 der 6500 Beschäftigten im kommunalen Nahverkehr. Anders als Verdi hatte der DBB die Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag mit den kommunalen Arbeitgebern zunächst für gescheitert erklärt und wollte mit Streiks einen besseren Abschluss erzwingen. Nun gibt es auch für diese Beschäftigte unter anderem 3,5 Prozent mehr Geld.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare