Tatverdächtiger verhaftet

Mann belästigte Buben sexuell am Telefon

Traunstein - Ein Mann, der bundesweit Kinder mit Anrufen massiv sexuell belästigt haben soll, ist in Oberbayern verhaftet worden.

Der 44-Jährige aus dem Landkreis Berchtesgadener Land habe über Internetseiten von Fußballvereinen Buben im Alter zwischen 11 und 13 Jahren ausfindig gemacht und ihnen am Telefon gesagt, er hätte einen Mannschaftskameraden entführt. Um weiteres Unheil von dem angeblich entführten Kind abzuwenden, sollte das angerufene Kind sexuelle Handlungen an sich vornehmen, teilte das Polizeipräsidium in Rosenheim am Donnerstag mit. Es habe mindestens 21 solcher Anrufe gegeben. Der Mann wurde nach einer Wohnungsdurchsuchung festgenommen, das Amtsgericht Traunstein erließ Haftbefehl.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare