86-Jährige auf Bauernhof getötet

Tatverdächtiger Sohn erhängt sich in Zelle

Regensburg/Duggendorf - Drei Tage nach dem Gewaltverbrechen an einer 86-Jährigen ist ihr tatverdächtiger Sohn tot in seiner Zelle gefunden worden.

Nach dem Geständnis, seine 86-jährige Mutter auf ihrem Bauernhof in der Oberpfalz umgebracht zu haben, hat sich ihr Sohn in seiner Gefängniszelle in Regensburg das Leben genommen.

„Das Obduktionsergebnis bestätigt eine Suizidhandlung durch Erhängen“, teilten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium am Mittwoch in Regensburg mit. Die Rechtsmediziner in Erlangen hätten keinen Hinweis auf Fremdverschulden gefunden.

Der 53-Jährige hatte gestanden, seine Mutter umgebracht zu haben. Sie war am Sonntag auf ihrem Bauernhof in Duggendorf bei Regensburg tot aufgefunden worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare