Tausende Pilger in Altötting eingetroffen

+
Sie sind am Ziel angekommen. Die Pilger hatten sich am Donnerstag in Regensburg auf den Weg zu Fuß nach Altötting gemacht.

Altötting - Mehrere Tausend Pilger sind am Pfingstsamstag im oberbayerischen Wallfahrtsort Altötting eingetroffen.

Auf der größten Fußwallfahrt Deutschlands waren sie in drei Tagen aus dem Bistum Regensburg 111 Kilometer weit zur “Schwarzen Madonna“ nach Altötting marschiert. Rund 4000 Menschen waren am Donnerstag in der Oberpfälzer Bezirkshauptstadt gestartet.

8500 Pilger sind am Ziel

Auf dem Weg schlossen sich weitere Gläubige dem kilometerlangen Zug an, so dass am Samstag nach Angaben der Polizei insgesamt rund 8500 Pilger auf dem Altöttinger Kapellplatz eintrafen. In der St. Anna- Basilika feierten sie mit dem Regensburger Bischof Gerhard Ludwig Müller den Abschlussgottesdienst der Wallfahrt. Sie fand heuer zum 181. Mal statt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare