Bei fast 30 Grad

Technik legt zwei Becken in Freibad lahm

Augsburg - Ausgerechnet an einem der heißesten Tage des Jahres konnte ein Augsburger Freibad zwei Becken kaum nutzen. Schuld war ein technischer Defekt.

Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, konnte der Badebetrieb im Augsburger Bärenkeller-Bad nur eingeschränkt stattfinden. Wegen einer technischen Störung waren über Nacht das Rutsch- und das Nichtschwimmerbecken ausgelaufen - und das ausgerechnet vor einem Tag mit Temperaturen um 30 Grad.

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

So wird das Wetter: 25 Bauernregeln zum Durchklicken

Die Becken wurden daraufhin wieder befüllt, der Badebetrieb war allerdings eingeschränkt. Wegen des Becken-Malheurs gab es am Dienstag verbilligten Eintritt in das Bärenkeller-Bad.

jodl

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare