Tiefer Schlaf: Busfahrer verursacht Unfall

Leipheim/Kempten - Ein übermüdeter Busfahrer aus Belgien hat am Samstagmorgen einen Unfall auf der Autobahn 8 bei Leipheim (Landkreis Günzburg) verursacht. Die Polizei wollte er aber nicht rufen.

Wie die Polizei mitteilte, schlief der 54-Jährige nach eigenen Angaben auf der Strecke Richtung München ein, der Bus kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Erst nachdem er rund 200 Meter auf dem Grünstreifen gefahren war und fünf Leitpfosten sowie ein Verkehrsschild umgemäht hatte, lenkte der Fahrer seinen Doppelstockbus wieder auf die Fahrbahn zurück. Er verständigte aber nur die Halterfirma in Belgien, Zeugen riefen die Polizei. Bei dem Unfall wurden acht Menschen leicht verletzt. Die 47-köpfige Reisegruppe musste in einen Ersatzbus umsteigen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare