Köder ausgelegt

Grausames Leckerli: Tierhasser tötet Hunde

Eschenbach - Ein Tierhasser treibt im oberpfälzischen Eschenbach sein Unwesen. Er legte an einer beliebten Gassi-Strecke ein grausames "Leckerli" für Hunde aus.

Ein Hundehasser treibt im oberpfälzischen Eschenbach sein Unwesen. Der Unbekannte lege vergiftete Köder an einer von Hundebesitzern als Gassistrecke genutzten ehemaligen Bahntrasse aus, teilte die Polizei am Freitag mit.

Mindestens vier Hunde seien seit 2010 durch Gift getötet worden. Zuletzt hatte vor einer Woche ein Dobermann an der Bahntrasse eine vergiftete Wurst gefressen. Das Tier konnte nur durch intensive Behandlung beim Tierarzt gerettet werden. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet. Die Polizei bittet Spaziergänger an der Bahntrasse von Grafenwöhr nach Eschenbach um erhöhte Aufmerksamkeit.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare