Tierquäler zielt mit Pfeilen auf Tauben

Pegnitz - Ein Tierquäler hat in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) mit einem Blasrohr Tauben verletzt. Ein Tier starb sogar, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

In den vergangenen Tagen beobachteten Passanten in der Gegend um den Bahnhof demnach immer wieder verletzte Tauben. Bei zwei Vögeln wurden rund acht Zentimeter große Pfeile im Hals entdeckt, die laut Polizei wohl mit einem Blasrohr auf die Tiere gelenkt wurden. Die Beamten haben nun Ermittlungen aufgenommen. Sie vermuten, dass der Tierquäler aus nächster Nähe auf die Tiere geschossen hat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare