Münchner Schwurgericht

Prozess: Tochter erdrosselt Mutter mit Wäscheleine

+
Wegen Mordes an ihrer Mutter muss sich von Montag an eine Frau vor dem Münchner Schwurgericht verantworten.

München/ Unterhaching - Eine 40-Jährige erdrosselt ihre Mutter mit einer Wäscheleine. Nun steht sie in München vor Gericht.

Wegen Mordes an ihrer Mutter muss sich von Montag an eine Frau vor dem Münchner Schwurgericht verantworten. Die Angeklagte soll vor genau einem Jahr das 70 Jahre alte Opfer in dessen Wohnung mit einer Wäscheleine erdrosselt haben. Als Motiv nimmt die Staatsanwaltschaft Ärger der Tochter über die Bevormundung der Mutter an. Die 41-jährige Angeklagte lebte seit ihrer Arbeitslosigkeit nach Zwangsräumung ihrer Mietwohnung wieder bei der Mutter. Sie habe auch deren geringe Rente zum großen Teil für sich verbraucht. Der Prozess ist auf fünf Tage angesetzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathauschef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm Wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare