Schwierige Ermittlungen

Tödliche Schießerei in Coburg - Polizei rätselt

Coburg - Nach einer tödlichen Schießerei in Coburg rätseln die Ermittler weiterhin über den Tatablauf. Eine 44 Jahre alte Frau war am Wochenende erschossen in ihrer Wohnung in Coburg aufgefunden worden.

Ihr 55 Jahre alter Mann wurde schwer verletzt. Wie die Polizei in Bayreuth am Donnerstag mitteilte, lag er auch Tage nach der Tat noch im Koma und schwebte in Lebensgefahr. Man werde nun weitere Sachverständige hinzuziehen, kündigte eine Polizeisprecherin an. Am späten Samstagabend war der Notdienst über einen schwer verletzten Mann informiert worden. In der Wohnung entdeckten die Einsatzkräfte auch die Leiche der Frau. Sie starb durch Schussverletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare