Iraker stirbt

Streit in Asylbewerber-Heim endet tödlich

Wörth - Ein Streit ist in einer Asylbewerberunterkunft in Wörth in der Oberpfalz eskaliert. Bei der Auseinandersetzung ist ein junger Mann aus dem Irak getötet worden.

Bei einer Auseinandersetzung in einer Unterkunft für Asylbewerber in der Oberpfalz ist ein junger Mann aus dem Irak getötet worden. Unter Tatverdacht steht ein 29-jähriger Iraner. Ihn hat die Polizei bereits festgenommen. Er soll nach Angaben vom Sonntag mit dem Opfer in dem ehemaligen Hotel in Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) in Streit geraten sein und mit einem Messer zugestochen haben.

Der 20 Jahre alte Iraker wurde am Samstagabend zwar noch ins Krankenhaus gebracht, starb dort aber wenig später. Der 29-Jährige wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen Mordverdachts gegen ihn erließ. Der Mann sitzt nun in Regensburg in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion