Tödlicher Autounfall auf A7 bei Memmingen

Memmingen - Ein 79-Jähriger ist bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 tödlich verunglückt. Er war nach einem Überholmanöver ins Schleudern geraten. Was folgte ist der Albtraum jedes Autofahrers.

Der Autofahrer war am Mittwoch in Richtung Würzburg unterwegs und überholte bei Memmingen mehrere Wagen. Als er zurück auf die rechte Spur wechseln wollte, geriet sein Auto ins Schleudern, wie die Polizei in Kempten mitteilte. Der Mann aus Ulm kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Sein Auto überschlug sich, blieb neben der Fahrbahn liegen und fing Feuer. Der Brand konnte von zu Hilfe eilenden Autofahrern gelöscht werden. Der Rentner starb noch an der Unfallstelle. Er soll nicht angeschnallt gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare