Tödlicher Unfall

Lastwagen verunglückt auf A7: Vollsperre

Bad Brückenau - Ein Lastwagen durchbricht die Mittelleitplanke und rammt einen zweiten Lkw. Der mutmaßliche Unfallverursacher stirbt. Die Autobahn ist stundenlang voll gesperrt.

Was den Unfall ausgelöst hat, ist unklar.

Bei einem Lastwagenunfall auf der Autobahn 7 bei Bad Brückenau (Landkreis Bad Kissingen) ist ein Fahrer ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hatte der Mann mit seinem Lkw am frühen Mittwochmorgen in Fahrtrichtung Fulda die Mittelleitplanke durchbrochen und war auf der Gegenfahrbahn mit einem anderen Lastwagen zusammengeprallt. Zuvor soll er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren haben. „Das heißt, er ist umgestürzt und ist dann auf der Seite driftend durch die Mittelleitplanke gebrochen“, sagte ein Polizeisprecher.

Beide Fahrer wurden in ihren Lastwagen eingeklemmt. Der mutmaßliche Unfallverursacher, ein 39 Jahre alter Mann aus dem Raum Bielefeld, starb noch an der Unfallstelle. Der andere Fahrer, ein 59-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen, kam mit mittelschweren Verletzungen davon. Es entstand ein Schaden von etwa 200 000 Euro.

Auf der Autobahn waren Trümmer über eine Strecke von etwa 100 Metern verteilt. Einer der Sattelschlepper hatte Möbelstücke geladen, deren Einzelteile sich über die Fahrbahnen verstreuten. Die A7 musste wegen der aufwendigen Aufräum- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Es entstanden kilometerlange Staus. „Die Auswirkungen des Unfalls auf die Verkehrslage sind schon erheblich“, sagte der Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare