Auf der B305

Vor Augen seiner Freunde: Motorradfahrer stirbt

Ramsau - Vor den Augen seiner Motorradfreunde ist am Sonntag ein 27-Jähriger tödlich verunglückt. Er hatte zuvor mit seinem Fahrzeug auf der B305 einen anderen Kradfahrer überholt und war im Anschluss gestürzt.

Die Polizei schildert den Unfallhergang wie folgt: Der 27 Jahre alte Mann war gegen 17.45 Uhr mit seinem Motorrad auf der Alpenstraße (B305)  von Berchtesgaden kommend Richtung Wachterl unterwegs.

Nach der Abzweigung Ramsau und dem Ende einer 70-km/h-Beschränkung überholte er als erster Fahrer einer Vierergruppe einen anderen Motorradfahrer. Beim Wiedereinscheren auf die rechte Fahrspur geriet er beim Anbremsen der folgenden Linkskurve ins Schlingern, stürzte, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Haselnussstrauchgruppe.

Dabei erlitt der Mann tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die anderen drei Motorradfahrer der Gruppe wurden von Einsatzkräften des Kriseninterventionsteams an der Unfallstelle betreut.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion