Tonnenweise Getreide in Würzburger Innenstadt

Würzburg - Pech für die Autofahrer in der Würzburger Innenstadt. 20 Zentimeter hoch stand da das Getreide, das ein Traktorfahrer verloren hatte. Wie es dazu kam und welche Straßen betroffen waren:

Tonnenweise auf die Straße rieselndes Getreide hat am Freitag den Verkehr in der Würzburger Innenstadt erheblich behindert. Das Korn war laut Polizei durch die offene Ladeklappe eines Traktor-Anhängers gerutscht und bedeckte den Asphalt der mehrspurigen Straße bis zu einer Höhe von 20 Zentimetern. Dass er bereits mehrere Tonnen seines Getreides verloren hatte, merkte der Landwirt erst, als ihn Polizeibeamte stoppten. Rund um den Verkehrsknotenpunkt “Europastern“ stockte der Verkehr. Für die Räumungsarbeiten der Feuerwehr mussten zeitweise Fahrstreifen des Stadtrings gesperrt werden. Warum die Ladeklappe offen stand, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare