Tödlicher Busunfall auf Heimweg von Bayern-Spiel

+
Feuerwehrmaenner und Bestatter tragen am Mittwoch bei Schwarzenfeld auf der A93 nach einem Busunfall einen Sarg.

Schwarzenfeld/Regensburg - Bei einem Busunfall auf der A 93 ist am frühen Mittwochmorgen ein Mensch ums Leben gekommen. Der Fanbus war auf der Heimreise vom Audi Cup in München. Die Autobahn war komplett gesperrt.

Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, war der Reisebus nach Spielen eines Münchner Fußballturniers mit dem FC Bayern als Gastgeber auf der Heimreise nach Tschechien. Nach ersten Erkenntnissen gab es zudem zwei Schwerverletzte und 19 Leichtverletzte. Der Bus mit 57 Menschen aus dem Großraum Prag war von der Autobahn abgekommen. Nach dem Sturz in eine vier bis fünf Meter tiefe Boeschung überschlug sich der Bus und blieb auf dem Dach liegen.

Bilder von der Unfallstelle

Nach Bayern-Spiel: Schwerer Busunfall auf A93

Die meisten Passagiere konnten sich selbst retten, zwei Menschen wurden eingeklemmt. Um sie zu befreien, wurde der Bus mit einem Kran angehoben. Andere Fahrzeuge waren nicht in den Unfall verwickelt. Warum der Bus von der Straße abkam, war zunächst unklar. Mehrere Hubschrauber und rund 180 Rettungskräfte waren laut Polizei im Einsatz.

Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen Schwarzenfeld und Nabburg in beiden Richtungen voll gesperrt. Inzwischen ist die Sperrung wieder aufgehoben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion