Ein Toter und ein Schwerverletzter auf A6

Nürnberg - Die A6 musste am Dienstagmorgen bei Nürnberg aufgrund von zwei schweren Unfällen zeitweise in beide Richtungen gesperrt werden. Die traurige Bilanz: ein Toter und ein Schwerverletzter.

Auf der A6 bei Nürnberg haben sich am frühen Dienstagmorgen zwei schwere Verkehrsunfälle in unmittelbarer Nähe ereignet. Ein Mann starb, ein weiterer wurde schwer verletzt. Die Autobahn war zeitweise in beide Richtungen gesperrt.

Wie die Polizei mitteilte, war zunächst ein Lastwagen bei der Anschlussstelle Roth in Fahrtrichtung Heilbronn liegengeblieben. Ein Kleintransporter fuhr diesem auf. Dabei wurde der ein Mitfahrer schwer, zwei weitere Menschen leicht verletzt.

Im Rückstau dieses Unfalls fuhren eine gute Stunde später in der Gegenrichtung vor der Anschlussstelle Langwasser drei Lastwagen ineinander. Ein Fahrer wurde eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare