Ein Toter und zwölf Verletzte bei Busunfall

+
Ein Feuerwehrmann steht am Unglücksort in Wendelstein (Landkreis Roth).

Wendelstein/Nürnberg - Ein Unfall mit einem Linienbus hat am Donnerstag in Wendelstein (Landkreis Roth) ein Todesopfer gefordert.

Die mutmaßliche Unfallverursacherin und der Fahrer des Gelenkbusses wurden schwer verletzt, wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Nürnberg mitteilte. Zehn der 27 Busfahrgäste kamen mit leichten Verletzungen davon.

Nach Angaben der Polizeisprecherin war die 18 Jahre alte Fahrerin eines Kleinwagens auf einer Kreisstraße zwischen Wendelstein und dem Ortsteil Sperberslohe plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem Gelenkbus frontal zusammengestoßen.

Der Kleinwagen wurde durch die Wucht des Aufpralls total zertrümmert. Der 51 Jahre alte Beifahrer der jungen Autofahrerin konnte zwar noch lebend aus dem Autowrack geborgen werden, erlag aber kurz darauf an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Warum die junge Frau, die erst seit kurzem im Besitz eines Führererscheins ist, die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, war zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare