Totschlag: Mann (24) verhaftet

Augsburg - Nach einer Rauferei ist in Gundelfingen (Kreis Dillingen) ein 40-Jähriger Mann gestorben. Jetzt ist der mutmaßliche Täter (24) wegen Verdachts auf Totschlag verhaftet worden.

Gegen einen 24-jährigen Mann aus der Umgebung von Heidenheim (Baden-Württemberg) ist am Donnerstag in Augsburg Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden. Er steht im Verdacht, bei einem Streit am vergangenen Wochenende bei Gundelfingen einen 40-Jährigen so massiv verletzt zu haben, dass der Mann an den Folgen starb. Der Mann wurde bei Heidenheim festgenommen, wie die Polizei Augsburg mitteilte.

Eine Gruppe von Männern aus Bayern und Baden-Württemberg hatte an einem See bei Gundelfingen gefeiert. In der Nacht soll es dann zu einem Streit mit einer Rauferei gekommen sein. Dabei waren der 24- Jährige und das spätere Opfer aneinander geraten. Nach Beendigung des Streites war der 40-Jährige plötzlich bewusstlos zusammen gebrochen. Ein zu Hilfe gerufener Notarzt konnte ihn zunächst wiederbeleben, er starb aber später im Augsburger Klinikum. Die Obduktion ergab massive Gewalteinwirkung gegen den Hals, die sich der Mann vermutlich bei der Auseinandersetzung mit dem 24-Jährigen zugezogen hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare