Nach Tragödie auf A3: Wie konnte das nur passieren?

Kist/Würzburg - Die Polizei rätselt, warum das Auto auf der A 3 unter den Lkw gerutscht ist. Bei dem Unfall überlebten nur zwei Kinder. Ihre Mutter, Oma und Opa starben in dem Fahrzeug.

Die Polizei sucht nach Zeugen für den Unfall mit drei Toten am Mittwoch auf der Autobahn in Kist bei Würzburg. Die Beamten erhoffen sich Hinweise darauf, warum der Unglückswagen aus dem Landkreis Hamm in Nordrhein-Westfalen in voller Fahrt auf einen Lastzug aufgefahren war, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der 63-jährige Fahrer des Wagens, seine 55-jährige Frau und die 36 Jahre alte Tochter des Paares wurden getötet. Nur die fünf und neun Jahre alten Kinder der Frau, die neben ihr auf dem Rücksitz saßen, überlebten. Nachdem sie ihre Mutter, ihre Oma und ihren Opa verloren haben, kümmern sich nach Angaben der Polizei die Jugendämter Würzburg und Hamm zusammen mit Verwandten um die Kinder.

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare