Traktor kommt von Gebirgsweg ab - zwei Tote

Bolsterlang - Zweui Todesopfer forderte ein Traktorunfall auf einem Gebirgsweg im Oberallgäu. Weil der Fahrer die Kontrolle über den Bulldog mit Anhänger verloren hatte, stürtze das Gespann 50 Meter in die Tiefe.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 69-Jähriger am Mittwoch mit Traktor und Anhänger von der Bergstation der Bolsterlanger Hörnerbahn steil bergab. Auf dem Anhänger fuhr eine 68 Jahre alte Frau mit. In einer scharfen Kurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Gefährt, das mit den beiden Menschen 50 Meter in die Tiefe stürzte und sich mehrfach überschlug.

Angehörige alarmierten die Rettungskräfte, als der 69-Jährige und die Frau nicht nach Hause kamen. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Die genaue Unfallursache war unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare