Schockanrufe: Fünf Trickbetrüger in Haft

Kempten - Nach zahlreichen Betrugsfällen mit sogenannten Schockanrufen in Oberbayern und Schwaben hat die Polizei fünf Verdächtige festgenommen.

Gegen die Männer im Alter zwischen 18 und 32 Jahren sei Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Bandenbetrugs ergangen, teilte die Polizei in Rosenheim am Montag mit. Die mutmaßlichen Betrüger sollen vor allem bei russischstämmigen Menschen angerufen haben und sich als Angehörige in Notlage ausgegeben haben. Die Opfer sollten ihnen höhere Bargeldbeträge geben.

Vor allem in der Region Altötting sowie um Kempten sollen die Betrüger zugeschlagen haben. Zwei der Verdächtigen wurden in der Wohnung eines 80-jährigen Opfers in Wasserburg festgenommen, zwei weitere in einem Hotel in Bad Wörishofen. Der fünfte wurde auf der Autobahn geschnappt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolfoto

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare