Hausbewohner bewusstlos

Gas tritt aus - Fünf Verletzte

Freilassing - In einem Freilassinger Wohnhaus ist am Samstag Gas ausgetreten - fünf Menschen sind bei dem Unglück teils schwer verletzt worden.

Am Samstag ereignete sich in Freilassing ein Unglücksfall, bei dem fünf Personen teils schwer verletzt worden sind.

Gegen 13.30 Uhr ging über Notruf die Meldung über zwei bewusstlose Personen in einem Haus in Freilassing ein. Familienangehörige hatten den 52-jährigen Hausbesitzer sowie dessen achtjährigen Sohn gefunden.

Die eintreffenden Rettungskräfte nahmen Gasgeruch wahr, weshalb sofort die Feuerwehr Freilassing nachalarmiert wurde. Das Kind konnte durch die Angehörigen geborgen werden. Den Vater holte die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz aus dem Gefahrenbereich.

Vater und Sohn wurden sofort mit dem Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus Murnau geflogen. Das Rote Kreuz brachte die 43-jährige Mutter und ihre 13-jährige Tochter mit leichter CO-Vergiftung ins Landeskrankenhaus Salzburg.

Durch Nachbarn wurde bekannt, dass die 80-jährige Mutter des Hausbesitzers bereits vormittags mit gesundheitlichen Problemen in das Klinikum Traunstein eingeliefert worden war. Ihr Sohn hatte sie bewusstlos im Erdgeschoss aufgefunden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dürfte die Ursache ein Defekt an der Gastherme sein. Die Staatsanwaltschaft Traunstein beauftragte einen Sachverständigen mit der Überprüfung der Therme.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare