Trockenheit hält an - Wasserpegel sinken

+
Niedrigwasser an der Donau

München - Die Trockenheit im November lässt die Wasserpegel bayerischer Flüsse weiter sinken. Kritische Werte seien aber noch nicht erreicht, sagte ein Sprecher des Landesamts für Umwelt am Samstag.

Besonders betroffen ist nach Angaben des Umweltamts die Donau. Dort seien die durchschnittlichen Abflusswerte bei Niedrigwasser an fast allen Messstellen unterschritten. Auch die bayerischen Seen leiden unter der Trockenheit: Die Wasserstände der meisten Gewässer seien sehr niedrig.

Nach ersten vereinzelten Niederschlägen am Samstag rechnet der Deutsche Wetterdienst für die Nacht auf Montag mit weiterem Regen. Ein Ende der Trockenheit sei aber frühestens im Dezember zu erwarten, sagte eine Sprecherin.

dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare