Trunkenbold versetzt Helfer Kopfstoß

Amberg - Ein rabiater Trunkenbold hat einem Helfer in Amberg (Landkreis Unterallgäu) zum “Dank“ einen Kopfstoß verpasst.

Der 29-Jährige kam mit Verdacht auf eine gebrochene Nase ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Mann hatte am Sonntagmorgen den völlig hilflosen 30-Jährigen in der Innenstadt auf dem Pflaster gefunden. Er alarmierte kurzerhand den Rettungsdienst. Als dieser eintraf, rappelte sich der Betrunkene wieder auf und attackierte den hilfsbereiten 29-Jährigen. Wegen seiner Verletzungen musste der Mann, der an diesem Tag Geburtstag hatte, nun selbst im Rettungswagen Platz nehmen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare