Von Evangelischer Akademie Tutzing

"Tutzinger Löwe" für Patriarch von Konstantinopel

+
Der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., ist mit dem "Tutzinger Löwen" ausgezeichnet worden.

Tutzing - Für sein Engagement für die "weltweite Ökumene" erhält der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., den "Tutzinger Löwen".

Der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., erhält den „Tutzinger Löwen“. Die Evangelische Akademie Tutzing würdige damit sein Engagement „für die weltweite Ökumene, für die Verständigung und Versöhnung über Konfessions- und Völkergrenzen hinweg sowie seinen Einsatz zum Schutz der Schöpfung“, wurde am Montag mitgeteilt. Der „Tutzinger Löwe“ in Form einer Bronzeplastik stehe für Toleranz und Weltoffenheit, erläuterte Akademiedirektor Udo Hahn.

Bartholomaios I. ist die achte Persönlichkeit, die mit der nicht dotierten Auszeichnung geehrt wird. Der 74-Jährige ist seit 1991 griechisch-orthodoxer Ökumenischer Patriarch von Konstantinopel. Er hat den Vorsitz der orthodoxen christlichen Kirche weltweit. Sein Amtssitz ist Istanbul. Verliehen wird ihm die Auszeichnung bei seinem Besuch am 17. Mai in München. Bisherige Preisträger sind unter anderem Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU), der SPD-Politiker Egon Bahr und der 2007 gestorbene Physiker Carl-Friedrich von Weizsäcker.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare