Auf Überführungsfahrt

Das wird teuer: Händler schrottet Ferrari!

Elfershausen - Dieses Missgeschick kommt teuer: Auf einer Überführungsfahrt hat ein Händler einen Ferrari geschrottet. Dabei kam der Mann noch glimpflich davon.

Auf einer Überführungsfahrt von Italien nach Hamburg hat ein Autohändler einen 150 000 Euro teuren Ferrari geschrottet. Der Mann kam am Freitag auf der Autobahn 7 in Unterfranken bei Elfershausen (Landkreis Bad Kissingen) auf regennasser Fahrbahn bei Tempo 130 von der Straße ab, raste über eine Wiese sowie eine drei Meter hohe Böschung und hob ab. Der italienische Sportwagen blieb schließlich im Dickicht hängen. Der 26 Jahre alte Fahrer konnte nach Angaben der Polizei unverletzt aus dem Wrack aussteigen, der 510 PS starke Flitzer war allerdings nur noch ein Fall für den Schrotthändler.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare