Übler Scherz: Bub löst Polizeieinsatz aus

Kempten - Ein übler Scherz ihres Sohnes könnte die Eltern eines zwölfjährigen Buben teuer zu stehen kommen: Der Bub hat mit einem "Hilfe"-Schild auf der A7 einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Im Allgäu hat ein übler Scherz eines Zwölfjährigen einen Polizeieinsatz mit vier Streifenwagen ausgelöst. Mehrere Autofahrer hatten einen Notruf abgesetzt, nachdem sie auf der Autobahn 7 ein Kind entdeckten, das ein Schild mit der Aufschrift “Hilfe“ aus einem fahrenden Auto hielt. Wie die Polizei in Kempten am Donnerstag mitteilte, konnten die Beamten den Wagen mit dem Kind und seinen Eltern wenig später bei Obergünzburg (Landkreis Ostallgäu) stoppen. Dabei stellte sich heraus, dass sich der Schüler nur einen Scherz erlaubt hatte. Ob die Familie für die Kosten des Einsatzes aufkommen muss, werde derzeit geprüft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare