Umstrittene Piusbruderschaft weiht Priester

Zaitzkofen - Die umstrittene erzkatholische Piusbruderschaft hat am Samstag in Zaitzkofen bei Regensburg mit ihren Priesterweihen begonnen. Vier Männer werden vom Generaloberen Bischof Bernard Fellay in den Priesterstand erhoben.

Es handelt sich um einen Polen, einen Belgier, einen Schweizer und einen Österreicher. Die katholische Kirche erkennt die Weihen der Piusbrüder allerdings nicht an und hat die Priesterweihen in der Vergangenheit scharf kritisiert. Sie sieht darin einen Verstoß gegen das Kirchenrecht, weil weder der Papst noch der für Zaitzkofen zuständige Regensburger Bischof die Weihen genehmigt hat.

Das katholische Ordinariat in Regensburg wollte auf Anfrage keine neuerliche Stellungnahme zu den Priesterweihen der Piusbrüder angeben. Die Weihen finden zwei Tage vor dem Berufungsprozess des Piusbruder-Bischofs Richard Williamson vor dem Landgericht Regensburg statt. Williamson hatte im Priesterseminar Herz Jesu in Zaitzkofen, wo Samstag die Weihen stattfanden, vor laufender Fernsehkamera die Existenz von Gaskammern abgestritten und war in erster Instanz wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 10 000 Euro verurteilt worden. Das Landgericht muss den Fall nun neu aufrollen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare