"Sensibler Naturraum"

Umweltministerin gegen neue Skilifte im Allgäu

+
Umweltministerin Ulrike Scharf hat Plänen für neue Skilifte im Allgäu eine Absage erteilt.

München - Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) hat neuen Liftanlagen und Skipisten am Riedberger Horn im Allgäu eine Absage erteilt.

„Die geplante Maßnahme liegt außerhalb der vorhandenen Skigebiete in einem höchst sensiblen Naturraum“, sagte Scharf am Donnerstag und bestätigte einen Bericht der „Süddeutschen Zeitung“. „Hier leben viele seltene und zum Teil vom Aussterben bedrohte Arten wie das Birkhuhn.“

Dies habe sie auch dem Heimatministerium mitgeteilt, das derzeit in einem „Zielabweichungsverfahren“ prüft, ob ein Bau neuer Anlagen und die damit verbundene Abweichung vom Alpenplan möglich ist. Auch das Wirtschafts- und das Agrarministerium waren zu Stellungnahmen aufgerufen. Die betroffenen Gebiete liegen laut Alpenplan in der strengsten Schutzzone C.

„Die Alpen sind mit 43 000 Tier- und Pflanzenarten in Europa ein einzigartiges Ökosystem“, betonte Scharf. „Dieser Naturraum braucht besonderen Schutz und muss für dieses Großprojekt tabu sein. Von der hochwertigen Natur lebt auch der sanfte Tourismus in den bayerischen Alpen.“

Das Riedberger Horn im Oberallgäu ist ein beliebtes Ziel für Skitourengeher im Winter und für Wanderer im Sommer. Um für Urlaubsgäste attraktiv zu bleiben, wollen die betroffenen Gemeinden die Skigebiete Balderschwang und Grasgehren mit einem neuen Lift verbinden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare